For english version click HERE.

 

NO TALK. ALL ACTION!

In 54 Stunden zum eigenen Startup.

 

An nur einem Wochenende von der reinen Idee zum tragfähigen Geschäftsmodell. Lerne von den Besten, finde Dein Gründer-Team, werde gecoacht von erfahrenen Mentoren aus der Gründer-Szene, erhalte Feedback von Experten und nutze Deine Chance auf Investments.

NEXT EVENT IS COMING...
2018

 (Informationen folgen bald.)

TAKE OFF 2018 IN...

Worum es Geht


Was ist ein Startup Weekend?

 Das Startup Weekend ist ein 3-tägiger Intensiv-Workshop, bei dem Du in nur 54h aus einer reinen Idee ein tragfähiges Geschäftsmodell entwickelst. Dich coachen und unterstützen erfahrene Mentoren aus der Startup-Szene, erfolgreiche Gründer geben Dir als Speaker ordentlich Input. Dein erarbeitetes Geschäftsmodell "pitcht" Du vor einer ausgewählten Jury und potenziellen Investoren. Die besten Konzepte werden ausgezeichnet. Nutze Deine Chance!

Wer kann teilnehmen?

Startup Enthusiasten, Studenten, Nicht-Studenten, Entwickler, Designer, Business Developer, Marketing Gurus, Ingenieure, Ökotrophologen, Innovatoren, Investoren, usw....... Kurzum: Alle, die Bock auf Startup haben, eine Herausforderung suchen, motiviert & engagiert sind, um aus einer Idee in nur kurzer Zeit ein Businessmodell zu entwickeln. 


Muss ich selbst eine Idee pitchen?

Nein, eine Idee müsst ihr nicht preisgeben, wenn ihr es nicht wollt. Vielleicht verpasst ihr aber eine große Chance und vielleicht pitcht jemand bei einem anderen Startup Weekend genau eure oder eine sehr ähnliche Idee, die vielleicht gewinnt und dann habt ihr das Nachsehen. Lauft der Entwicklung nicht hinterher. Habt nicht Angst vor der eigenen Courage. Seid mutig, verhaltet euch unternehmerisch, werft euren Hut in den Ring und startet durch. Join Startup Weekend Mittelhessen!!! ... und natürlich könnt ihr euch als Teilnehmer auch einer Idee von anderen Teilnehmern anschließen.

Was Dir geboten wird?
Ihr habt die Gelegenheit, eure Unternehmensidee vor einer Jury von ausgewählten Akteuren der Startup-Szene zu pitchen und euch individuelles Feedback einzuholen. Die besten drei Pitches werden mit wertvollen Preisen ausgezeichnet. Gesondert ausgezeichnet wird die beste Startup-Idee im Bereich Life Sciences! Zudem versorgen wir Euch selbstverständlich das Wochenende über mit Speisen, Getränken und natürlich mit fachlichen Input durch erfahrene Mentoren.


Du willst noch mehr Infos? Hier findest du Videos unserer Kollegen anderer Standorte weltweit.

CLASS OF 2017


PROGRAMM 2017


Keynotespeaker & Judge


Dr. Yassin Hankir, Founder & CEO savedroid
Yassin ist Gründer & CEO von savedroid, Mitgründer von vaamo und Co-Organisator des FinTech Meetup Frankfurt. Vor seiner FinTech-Gründerzeit arbeitete er als Projektleiter mit Fokus auf Banken bei der Strategieberatung McKinsey & Company. Während seiner Beratertätigkeit fokussierte sich Yassin auf die Bereiche Private, Affluent und Retail Banking mit Schwerpunkten auf Wachstumsstrategien, Produktgestaltung und -implementierung sowie Marketing und Vertrieb. Dabei arbeitete er zunächst zwei Jahre im Frankfurter Büro und im Anschluss zwei weitere Jahre im Singapurer Büro von McKinsey. Yassin absolvierte sein Studium der Volkswirtschaft sowie seine Promotion in Finanzen an der Goethe-Universität in Frankfurt. Während seines Studiums arbeitete er mehr als 4 Jahre als freier Wirtschaftsjournalist u.a. im Auftrag von dpa-AFX und vwd. Zudem gründete Yassin während seines Studiums gemeinsam mit Kommilitonen die studentische Unternehmensberatung GREEN finance consulting.

 

Die Jury


Moritz Grumbach, CEO, gastrozentrale.de

Moritz Grumbach ist Gründer und Geschäftsführer von Gastrozentrale.de, einem bundesweiten Full-Service-Provider für Gastronomiebedarf und Restaurantbau. Gestartet in einer fensterlosen Garage (tatsächlich), ist das Unternehmen mittlerweile auf 16 Mitarbeiter gewachsen und zählt u.a. Hilton, Marriott sowie die Gründer von Vapiano und Hans im Glück zu seinen Kunden. Moritz berät darüber hinaus auch Food- und Gastro-Unternehmen zum Thema Geschäftsmodell- und Produktoptimierung und schreibt regelmäßig über Startup-Themen. "Es wird immer wieder gefragt, was Mittelständler von Startups lernen können", so der Gründer von Gastrozentrale, "leider geschieht das umgekehrt in zu geringem Maße". Sein Motto: "Think KMU". Erst wenn Startups lernen, dass VC-Gelder keine Fehler entfernen, sondern nur verschleiern können, und dass Bescheidenheit und diszipliniert ausgelegte Strukturen bei Startups noch wichtiger sind als bei Konzernen, haben sie eine Chance, auch jenseits des Hypes zu bestehen.

Prof. Dr. Dominikus Herzberg

Prof. Dr. Dominikus Herzberg ist Informatik-Professor an der Technischen Hochschule Mittelhessen (THM) in Gießen. Er ist Mitgestalter und Mitorganisator des "Webmontag Gießen" (http://www.wmgi.de/). Hier treffen sich Web-Designer, Software-Entwickler, Unternehmer, Gründer, Selbstständige, Studenten und alle, die daran interessiert sind, Erfahrungen auszutauschen, sich zu vernetzen und über Trends, Technologien und Methoden der Web-Entwicklung zu reden. Außerdem ist Herzberg Mitgründer der Initiative "Connect and Code", die IT-Interessierten jeden Alters ein Forum bietet, sich auszutauschen und Mitmachprojekte zu initiieren. Zusammen mit zwei seiner Studierenden hat Herzberg Mitte 2010 den 1. Platz belegt beim Ideenwettbewerb des Competence Center Entrepreneurship der Hochschule Heilbronn und des venture forum neckar e.V. Mit Zündeffekt: Die beiden Studierenden gründeten erfolgreich eine Firma und bauten eine Software-Entwicklungsfirma in Vietnam auf. Prof. Herzberg ist auf Twitter zu finden unter @denkspuren.

Gunter Schneider, Gründer & CEO von SCHNEIDER

Gunter Schneider ist Gründer & CEO von SCHNEIDER, ein weltweit führendes Maschinenbauunternehmen in der Brillenoptik und (Ultra-)Präzisionsoptik. Vor der Gründung von SCHNEIDER absolvierte Gunter Schneider sein Maschinenbaustudium und startete seine Karriere bei Heyligenstaedt Werkzeugmaschinen. Er arbeitete als Systemanalytiker und IT-Architekt, später als Business Process Manager und schließlich als Special Projects Manager bevor er beschloss in 1986, eigene Wege zu gehen. Gegründet im Keller des väterlichen Werkzeugschleif-Betriebs, setzte das junge Start-Up SCHNEIDER anfangs auf CNC-Präzisionstechnik zur Bearbeitung von sphärischen und asphärischen Linsen. 1998 gelang der weltweite kommerzielle Durchbruch in der Brillenoptik mit der Entwicklung der ersten Highspeed-Freiform-Maschine. Seither gilt Schneider als Pionier der Freiform-Technologie, die die Brillenoptik aufgrund des globalen Paradigmenwechsels grundlegend revolutionierte. Heute verfügt SCHNEIDER über insgesamt 14 Tochtergesellschaften und ist mit 430 MitarbeiterInnen neben Deutschland in den USA, Brasilien, Hongkong, Thailand und China vertreten. Angetrieben von seiner „Faszination für Innovation“ entwickelt das Unternehmen konstant bahnbrechende Technologien, die mehrfach mit internationalen Preisen prämiert wurden. Zu den bedeutendsten Entwicklungen zählt das weltweit anerkannte Modulo System zur vollautomatischen Brillenglasfertigung, das durch die intelligente Vernetzung autarker Maschinen die Ansprüche von Industrie 4.0 übertrifft. Weltweit werden heute Brillenoptiken sowie Präzisionsoptiken für die Mikroskopie, Teleskope oder Weltraumtechnik und hoch anspruchsvolle 3D-Flächen für Head-Up-Displays, Augmented-Reality-Anwendungen oder Head Mounted Devices auf SCHNEIDER Maschinen hergestellt. Bedingt durch die Erfahrungen seiner eigenen Vita fühlt sich Gunter Schneider der Startup Szene verbunden und unterstützt Gründerprojekte. Gunter Schneider ist Mitglied des Aufsichtsrats der Regionalmanagement Mittelhessen GmbH und Vorstandsmitglied des deutschen Kompetenzzentrums für Ultrapräzisions-Oberflächenbearbeitung.

Dr. Rainer Waldschmidt, Geschäftsführer der Hessen Agentur und der hessen trade and invest (htai)

Dr. Rainer Waldschmidt ist Geschäftsführer der Hessen Agentur und der hessen trade and invest (htai), der hessischen Wirtschaftsförderung. Sie ist die Dienstleistungsgesellschaft des Landesund setzt Projekte, Kampagnen und Förderaktivitäten um und fungieren zudem als Berater und "Think Tank". Das Kernziel ist die bestmögliche Unterstützung des Landes und anderer öffentlicher Institutionen bei der Erreichung ihrer Ziele im Rahmen der hessischen Wirtschaftsförderung.Übergeordnete Ziele sind die zukunftsorientierte Positionierung Hessens im nationalen und globalen Wettbewerb, die Sicherung und Mehrung des Wohlstands der Bürgerinnen und Bürger in unserem Bundesland sowie die nachhaltige Entwicklung des Standorts Hessen.
Dr. Rainer Waldschmidt war lange Jahre in der Pharma und Biotechnologiebranche in führenden Positionen tätig.

Facilitator


Mario Hachemer
Mario Hachemer ist ein 'Serien-Gründer', zudem momentan CTO von FastBill. Seit 2012 hat er das Startup Weekend Rhein-Main organisiert und ist einer der treibenden Kräfte der Startup-Szene des Rhein-Main Gebiets.

Speakers


Matthias Küppers, Gründer & CEO Startup Manufactory

Startup Manufactory Ltd ist eine international taetige Beratungsagentur fuer Startups die ihren Sitz in London hat. Die Firma wurde 2013 gegruendet und hat seitdem ueber 40 Kunden beraten. Die Projekte reichen von Beratungen auf Stundenbasis bis hin zu mehrmonatigen Projekten. Der Hauptfokus liegt auf Machbarkeitsstudien, Finanzierungsmodellen, und Strategieberatung. Startup Manufactory beraet auch groesseren Organisationen. Zu den Kunden zaehlen Gruender aus UK, Dubai, Moskau, die London School of Economics und zwei Botschaften. Matthias ist zudem unaebhaengiger Berater bei der Europaeischen Kommission wo er Startup Oekosystem Projekte im Rahmen von Horizon 2020 evaluiert. Neben den Startup Aktivitaeten haelt er Vortraege auf internationalen Startup Events wie World Startup Expo Indien, We Start Lisbon, oder Be the Boom Maastricht und an den Unis London School of Economics, London Business School und Universitaet Oxford. Bevor Matthias die Beratung gegruendet hat, war er Mitgruender von zwei Startups: Rankingriser, eine SEO Agentur von 2010 - 2011 die wieder eingestampft wurde und dann MenuSpring (heute eetapp) 2012 - 2013 was trotz zwei Finanzierungsrunden nur eine valuation von £5m erzielt hat. Davor war Matthias bei Straub Ventures, einer Venture Capital Boutique taetig. Er hat an der Uni Giessen ein Diplom in Sozialwissenschaften absolviert, and der London School of Economics einen MPhil in Sozialpsychologie und an der Uni Oxford weitere Kurzprogramme in Firmengruendung, Six Sigma und Technologietransfer absolviert. Matthias ist in Marburg aufgewachsen, lebt seit 2009 in London mit seiner Freundin und reist gerne zu Startup Events in ganz Europa. 

Georg Schumacher, Querdenker Netzwerk

Georg Schumacher, ursprünglich Werber (z.B. IKEA, H&M, Unilever, Harrods, Taschen-Verlag) gründete 1996 „als Hobby“ das Querdenker-Network. Querdenken (auf englisch heißt es „lateral thinking“) hatte er im Land der Elche und des Knäckebrots gelernt (Aufenthalt in Stockholm von 1985-1990). Was ihm damals vorschwebte: eine virtuelle Firma. Denn einerseits besteht das QN nur aus ihm. Andererseits hat QN aber Partner in ganz Europa und in den USA. Designer, Strategen, Träumer, Visionäre, Theatermenschen, Gurus, Weltverbesserer, Erfinder... Klein und groß, schlank und schnell, kreativ und querdenkerisch, innovativ und spielerisch - das war von Anfang an das Versprechen des Querdenker-Networks. In nun 20 Jahren hat das QN Unternehmen wie die „Deutsche Bank“, die „Deutsche Post AG“, „dm“, „Harrods“, OTTO, die „Universitätsklinik Bonn“, die „Charité“, die „Stadtwerke Gießen“, die „Schunk-Group“, „Leica“ ein bisschen „querdenkerischer“ gemacht. Georg Schumacher gibt sein „Querdenker-Wissen“ über Seminare und Workshops weiter. Er hat „spielerische Querdenkereien“ entwickelt, die sich bis heute über 100.000 mal verkauft haben. Seit 10 Jahren ist er Dozent an der „THM“, natürlich für Querdenken. Und arbeitet „nebenbei“ noch als Journalist.

Max Tebbe, Mitarbeiter Innovationsmanagement & Gründerwerkstadt, SWG AG

Max studierte International Business und Food Economics in den Niederlanden, Südkorea und Gießen. Im letzten Jahr baute er zusammen mit seinem Kollegen den Accelerator Gründerwerkstadt auf. Dort betreut er die Investitionen der SWG AG in Startups, sowie den Co-Working Space.

Robert Gies, VP Development, Shopgate

Robert Gies bringt über 25 Jahre Erfahrung in der Software-Entwicklung mit und ist seit vielen Jahren im Aufbau und der Führung von Entwickler-Teams aktiv. In mehr als 100 nationalen und internationalen Kundenprojekten u.a. für Kunden wie Apple Inc., Nestlé, Procter&Gamble, Lufthansa, BASF, Daimler, BMW, Opel, Telekom, Shell, Red Bull konnte er wertvolle Projekterfahrung sammeln. 2001 entwickelte er eine Softwareplattform die bis heute Marktführer im Bereich Brand-/Markenmanagement ist und u.a. bei Apple in Cupertino USA für das weltweite Marketing eingesetzt wird. Aktuell beschäftigt er sich auf Geschäftsführungsebene mit der Implementierung und Optimierung von agilen Vorgehensweisen. Seit 2013 ist er Management 3.0 zertifiziert, aktiv in vielen agilen User Groups, Speaker auf Konferenzen und organisiert die Scrum User Group sowie die Management 3.0 Community in Frankfurt.

Dénes Honus, Green City Solutions

Green City Solutions' Lösung für das globale Problem der Luftverschmutzung basiert auf einer Verknüpfung aktuellster Internet-der-Dinge-Technologie (IoT) mit der natürlichen Fähigkeit spezieller Moos-Kulturen, Feinstaub, Stickoxide und dadurch große Mengen an CO2-Äquivalenten aus der Luft zu filtern.  Ein CityTree verfügt über die Umweltleistung von 275 herkömmlich gepflanzten urbanen Bäumen – benötigt hierfür allerdings 99% weniger Platz. Aufgrund der IoT-Technologie, der Verwendung von Solarenergie und einem integrierten Wassertank werden nur wenige Stunden Wartungszeit pro Jahr benötigt. Die eigens entwickelte Technologie erfasst Daten zu den klimatischen Bedingungen, welche mit den Werten zur Luftqualität der Städte erweitert werden können. Auf der Grünfläche können darüber hinaus analoge Informationen in Form von Schriftzügen und Bildern dargestellt und durch die Implementierung eines QR-Codes, von NFC oder Screens auch digitale Daten übertragen werden.

Venture Lounge


Stefan A. Oberhansl, Gründer & Vorstand Gerina AG
Stefan Oberhansl ist Gründer und Vorstand der im Jahr 2000 gegründeten Gerina AG, ein unabhängiges Venture Capital Unternehmen mit Sitz in  Marburg. Er ist Mitglied und Sektionssprecher des Wirtschaftsrates Deutschland. Seine Karriere begann beim Zweiten Deutschen Fernsehen (ZDF) in Mainz und wandelte sich später zum Serial Entrepreneur.  Er ist u.a. Träger des Hessischen Gründerpreises als innovativste Geschäftsidee 2010 sowie Sieger 2014 Innovationspreis-IT. Bisher wurden 16 Projekte/Firmen mit direkter Beteiligung betreut, wovon 2 heute an der Börse gelistet sind.

Marco Winzer, Investment Director & Prokurist, High-Tech Gründerfonds

 

Deine Mentoren


Dirk Rudolf, Gründer & COO

Dirk hat Wirtschaftsinformatik an der Technischen Hochschule Mittelhessen studiert. Vor FinTecSystems war Dirk Gründer bekannter Webseiten wie referate.de und dem People.de Network. Zuletzt war er als CIO der SOFORT AG für die Bereiche Softwareentwicklung, Rechenzentrum und operativen Betrieb zuständig. 2014 gründete Dirk gemeinsam mit Stefan Krautkrämer (vorher COO bei SOFORT AG) FinTecSystems in München und Linden. Bei FinTecSystems verantwortet Dirk die Bereiche IT und Produkt.

Lorenz Schirmer, Leiter eMarketing, C+P Möbelsysteme GmbH & Co. KG

Lorenz Schirmer hat bereits als Schüler in Startups im Computerhandel gearbeitet. In der Zeit der „New Economy“ Ende des letzten Jahrhunderts unter anderem den Versandhändler Avitos mit aufgebaut. Er hat aber auch Erfahrungen im Konzernumfeld (Metro Gruppe) sowie international agierenden Unternehmen. Bei Yasni, deutschlands größter Personensuchmaschine verantwortete er als COO das operative Geschäft. Heute arbeitet er als Leiter eMarketing bei C+P Möbelsysteme in Breidenbach und verantwortet dort die digitale Vertriebs- und Marketingstrategie.

Matthias Patz, VP New Venture Deutsche Bahn

Matthias Patz is responsible for innovation within DB Systel GmbH – the ICT service provider of Deutsche Bahn Group. Over the last five years his team has established a lean innovation process within the company which already brought to life two new B2B products. Before that, Matthias worked as Scrum Master and project manager in the mobility and transportation domain.  Due to his prior experiences as managing partner of a startup, he is also a mentor and advisor to startups companies and teams. Moreover, he organizes meetups and conferences around the topics of “Lean Startup”, “Musiness Model Innovation” & “Design Thinking” to share best-practices and support the local communities.

Recai Gündüz, CEO & founder, Black Chili & Deutsche Gründerakademie

Einfach machen – so lautet das Credo von Recai Gündüz. Mit der Betonung auf „einfach“. Um komplexe Prozesse überschaubar und komplizierte Projekte nachvollziehbar zu machen. Das ist für ihn eine ideale Basis, auf der gute Entscheidungen getroffen und belastbare Lösungen entwickelt werden können. Mit der Gründung von black chili hat er sich vorgenommen, es genau so für seine Kunden zu machen. Hilfreich hierfür waren im Laufe seiner Karriere unter anderem zahlreiche Jahre Erfahrung als Managementberater und auch der Aufbau deutscher Niederlassungen sowie die Geschäftsführung internationaler Beratunghäuser. Recai Gündüz liefert seinen Kunden konzentriertes Wissen in klarer Form. Indem er den anspruchsvollen Kern einer Aufgabe präzise analysiert und dafür einfache und verlässliche Lösungen gestaltet. Neben seinen eigenen Gründungen, begleitet er mehrere Startups von der Ideen- bis zur Wachstumsphase.

Moritz Leidel, CEO, Cleverworx Marketing Solutions

Moritz Leidel ist seit 17 Jahren in der Kreativindustrie tätig. Vor über 10 Jahren hat er seine eigene Kreativ- und Werbeagentur gegründet und berät Kunden mit 360° Konzepten. Viele Gründer haben sich bereits auf seine Erfahrungen im Brand Management verlassen und den strategischen Markenaufbau mit ihm gemeinsam entwickelt. Moritz hat neben seiner kreativen Art extrem schlagkräftiges wirtschaftliches know-how und bringt mit guter Marktkenntnis und Überblick viele auf den Boden der Tatsachen zurück. Creative Leadership beschreibt perfekt, was man von Moritz Leidel als Coach erwarten kann.

Marco Schäfer, Software Developer, codecentric

Marco arbeitet als Entwickler und IT-Consultant bei codecentric in München wo er sich vorwiegend mit Frontend-Entwicklung Web- und Microservice Architektur beschäftig. Er mag sein MacBook und das Ausprobieren neuer Tools, ist Ausdauersportler und liebt ausgedehnte Waldspaziergänge mit seinem Hund.

Genevieve Larsen, Online-Marketing-Expertin, Advanced Media AG

Genevieve Larsen von der Advanced Media AG ist mehrfach prämierte Mediengestalterin und eine Online-Marketing-Expertin der ersten Stunde. Ihre Verantwortung liegen in der Konzeption, Evaluierung und Entwicklung von Markt-Durchdringungsstrategien sowie dem Aufbau von Marken-/Unternehmensidentitäten. Ihre künstlerischen Wurzeln unterstreichen ihren hohen Anspruch an Design und Einzelkampagnen. Seit 2012 steht sie der Advanced Media AG als Marketing & Sales-Director zur Seite. Die Auszeichnungen als „Sieger des Innovationspreises IT 2014“ sowie „Best of 2015“ für das Projekt skipass24.com tragen wesentlich ihre Handschrift.

Mischa Zöller, IT Specialist, zoeller.biz

Mischa Zöller arbeitet als selbständiger IT Project Manager / Software Engineer und nutzt seine langjährige Berufserfahrung als Software Developer, Consultant, Mentor und Gründer. Seine Spezialgebiete sind Interaktive und Ditigale Lösungen. Er unterstützt bei der Realisierung komplexer IT-Projekte für Interaktive Medien, bietet Dienstleistungen für den Bereich Digital Commerce und ist sowohl im Managementbereich als auch operativ tätig. Zuletzt war er Interim CTO bei der Shippies GmbH.

Nicolas Bös, Director Technology, NOLTE&LAUTH GmbH

Nicolas Bös führt als Director Technology bei der NOLTE&LAUTH GmbH die technologische Entwicklung von Experience Solutions für Mercedes-Benz, Postbank, Bosch u. a. Er arbeitet eng mit Startups und Enterprise-Kunden zusammen, um technologische Innovation mit dem Hebel großer Marken zu verbinden. Bevor Nicolas zu NOLTE&LAUTH kam und dort das Technologie-Team an drei Standorten aufbaute, zog es ihn für eine Seed-Finanzierung nach Kalifornien. Als CTO von Popset – das er während seines Masterstudiums in Technology Entrepreneurship am University College London mitgegründet hat – war er Teil des Winter 2012 Batch von YCombinator. Zuvor hatte Nicolas mit Popset an drei Seedcamps und diversen Entrepreneurship Challenges teilgenommen. Die Basis seiner beruflichen Laufbahn legte ein Wirtschaftsinformatik-Studium.

Carolin Wagner, Co-Founder, start zero

Organizer Team


Martin Lacroix

Jan Lampe

Alex Schurig

Alessa Cimiotti

Magdalena Pusch


Wir wollen mit unserem Event eine regionale Gründer- und Unternehmerszene fördern und beleben. Wir wollen die regionalen Potentiale heben und eine Plattform schaffen, die die Talente – ob junge oder alte, unerfahrene oder erfahrene, blutige Anfänger oder gestandene Unternehmer – zusammenbringt, Austausch ermöglicht und Neues entstehen lässt. Dazu laden wir alle ein, die auf der regionalen Ebene gemeinsam agieren wollen, um Gründer- und Unternehmertum und regionalen Nutzen zu stiften.

Dein Startup Weekend Mittelhessen wird ermöglicht durch die Unterstützung von:

Premium Partner


Gold Partner


Partner


High-Tech Gründerfond (HTGF)

Der  High-Tech  Gründerfonds  (HTGF)  ist  Deutschlands  aktivster  Frühphaseninvestor.  Mit einem Volumen von 576 Mio. EUR in zwei Fonds finanzieren wir junge innovative Technologie Start-ups und unterstützten sie aktiv bei der Umsetzung ihrer Geschäftsidee. Thematisch sind wir breit  aufgestellt - von  Robotik, IoT zu  Energie, von Med- zu  Biotech, von  Chemie  zu Software. Unsere Investoren  der  Public-Private-Partnership  sind  das Bundesministerium  für Wirtschaft und Energie, die KfW Bankengruppe sowie 18 namhafte Wirtschaftsunternehmen.

Gerina AG

Die Gerina AG ist eine unabhängige Beteiligungsgesellschaft mit Sitz in Marburg/Lahn. Als Venture Catalyst unterstützt Sie, auch durch ihre Nähe zur Finanzmetropole Frankfurt Main, innovative Startups und schafft somit eine Win-Win-Situation. Sie betreut potentielle Gründer sowohl durch Consulting als auch durch ein direkte finanzielle Beteiligungen. Besonders während der Gründungsphase (Pre-Seed/Seed/Series A) konzentriert sie sich auf die Optimierung der Geschäftsmodelle junger Firmen/Entrepreneurs. Ihr Unternehmensleitbild ist es, das Leben mithilfe von Technologie angenehmer zu machen. „Wir suchen nach Teams, welche die Zukunft nachhaltig zum Besseren verändern.“

Technologie- und Innovationszentrum Gießen GmbH

Die Technologie- und Innovationszentrum Gießen GmbH (TIG GmbH) wurde 1999 gegründet und konzentriert ihre Aktivitäten auf die Förderung des Strukturwandels der Wirtschaft und die Schaffung zukunftsfähiger Arbeitsplätze in Stadt und Landkreis Gießen.

Deutsche Bank - Startups@Germany

 

Johannes Hübner Fabrik elektrischer Maschinen GmbH

Consulting Network

start zero

C + P Möbelsysteme GmbH & Co. KG

Sparkasse Marburg-Biedenkopf

Stadtwerke Marburg

Schunk Group

Nolte & Lauth

FastBill


Liked uns auf Facebook!


Lageplan


Die Veranstaltung findet statt im Technologie- und Tagungszentrum, Software-Center 3, 35037 Marburg